SRF Schweiz Aktuell: Registrierungspläne für Drohnen

Ab 10’47": Registrierungspläne für Drohnen.

Hauptaussage: Drohnen sollen registriert und Flüge genehmigt werden. Für beides ist Skyguide mit ihrer U-Space Lösung bereit.

Ueli nimmt ab 13’23" für Stellung.

1 Like

Der Blick übernimmt die SRF Berichterstattung:

Es muss richtiggestellt werden, dass weder BAZL, Skyguide noch EASA alle Drohnen registrieren wollen und ebenso wenig jeden Flug genehmigen lassen wollen.

Es ist die Absicht aller Beteiligten, Drohnen ab einer gewissen Risikoklasse (z.B. Gewicht) registrieren zu lassen und nur Flüge mit erhöhtem Risiko (z.B. in der Nähe von Flugplätzen, besiedeltem Gebiet oder über einer bestimmten Flughöhe) genehmigen zu lassen. Dies ist im NPA 2017-05 der EASA ebenso wie im U-Space Bluprint von SESAR festgehalten, auf die sich die erwähnten Behörden abstützen.

1 Like

Hier der Bericht in Textform:

Die Stellungnahme von Ueli wird wir folgt abgedruckt:

Drohnenverband warnt vor zu strengen Auflagen

Beim Schweizerischen Drohnenverband wehrt man sich nicht aktiv gegen diese Pläne – denn die Schweiz hat im Vergleich mit den Nachbarsländern immer noch eine deutlich liberalere Handhabe rund um Privatdrohnen.

Dennoch warnt Verbandpräsident Ueli Sager vor zu strengen Auflagen: «Dass jetzt für jede private Kleinst-Drohne vor jedem Flug ein Flugplan eingereicht werden muss, sehen wir klar nicht. Hingegen begrüssen wir die Registrierungspflicht generell, denn sie ermöglicht im professionellen Umfeld neue Einsatzgebiete für Drohnen, welche offiziell abgesegnet sind».

Mich nerven solche Vorkommnisse einfach nur noch! Wann sind wir soweit, dass Hundeführer ihren Spaziergang mit dem Tier irgend einer Behörde melden müssen?
Ganz klar stehe ich jedoch hinter der Regelung, dass fehlbare Piloten jederzeit identifiziert werden können sollten! Nur so können wir den guten Ruf zurück erhalten. Ich spreche da nicht nur als Drohnenpilot, sondern auch als Modellflugpilot (Segelflug).
Ich habe mich diesbezüglich bereits deutschem Recht untergeordnet: Meine Drohnen sind mit einer (feuerfesten) Namensplakette versehen. Und natürlich auch beim SVZD gemeldet.
Ich erhoffe mir dadurch, dass die Dunkelziffer solcher Vorfälle zurückgeht.
Hoffend
Andreas