Mit Drohne verreisen

Hallo

Ich bin nächste Woche in Singapore und Hong Kong.
Hat schon jemand Erfahrung bezüglich Drohne mit auf den Flieger nehmen? Ist es eher problematisch oder nicht?
Ich habe eine Mavic Pro 2. Meine Bedenken sind bezüglich Akku Grösse.

Danke und Gruss
Giuseppe

Hoi Giuseppe
Ich verreise gelegentlich mit meiner Drohne. Ich führe meine jedoch immer sehr gut verpackt im Koffer mit welcher eingecheckt wird. Der Akku sollte kein Problem sein, da er mutmasslich eine ähnliche Kapazität wie dein Handy hat. Es sieht natürlich anders aus, wenn du gleich 10 Ersatzakkus mitführst :slight_smile:

Ich bin schon oft mit Drohnen verschiedenster Art und Grösse verreist und es war noch nie ein Problem. Akkus in der Grösse eines Mavic Pro LiPos kannst du bedenkenlos drei mitführen. Akkus mit dieser Kapazität müssen aber zwingend im Bordgepäck mitgeführt werden und einen guten Eindruck erweckt man wenn man LiPo Bags benutzt. Allerdings sind diese nicht vorgeschrieben…

Im allgemeinen ist die Drohne ohne Akku völlig unproblematisch. Probleme machen nur die Akkus. Grundsätzlich müssen alle Akkus jeglicher Kapazität im Handgepäck transportiert werden wegen der Brandgefahr. Die leere Drohne (ohne Akkus) darf im aufgegebenen Gepäck transportiert werden. Nun gibt es drei Kategorien von Akkus:

  1. Akkus bis 100 Wh Kapazität: Es muss keine Erlaubnis eingeholt werden und die Menge zur Mitnahme ist auf 20 Stück pro Person begrenzt. Die allermeisten Akkus fallen in diese Kategorie, ein Mavic Akku hat ca. 44 Wh.

  2. Akkus über 100 Wh bis 160 Wh: Es muss eine Erlaubnis bei der Fluggesellschaft eingeholt werden und die Menge ist auf maximal zwei Stück pro Person begrenzt.

  3. Akkus über 160 Wh: Mitnahme verboten.

Quelle: https://www.swiss.com/ch/de/vorbereiten/gepaeck/gefaehrliche-gegenstaende.html