Lärmbelästigung in Wädenswil Drohnen im Quartier

Hallo zusammen

Über unsere Drohnenvorfall-Meldeseite erhalten wir immer wieder Meldungen von besorgten Bürgern.

Hier mal wieder eine Meldung:

Datum des Vorfalls: 18.08.2019
Wo? (Plz Ortschaft): 8820 Wädenswil
Quartier oder Strasse?: Rötihalde

Was möchten Sie mitteilen?:
Immer wieder wird von jugendlichen über die Menschen und Häuser geflogen in tiefer höhe.
Das Geräusch nervt, und man weiss nicht ob auch Videoaufnhmen gemacht werden.

Haben Sie Anzeige erstattet?: Nein, noch nicht


Fazit:
Oftmals ist den Piloten nicht bewusst, dass es Menschen in den Quartieren gibt, die zwar einmalige Flüge tolerieren, jedoch in der Häufigkeit dann doch keine Freude daran haben.

Auch ist es in der Kommunikation nicht immer so einfach auf die Piloten zugehen zu können oder sie sind nicht optimal als Piloten gekennzeichnet. So bleibt dann nur das Ventil der Faust im Sack, einer Meldung wie oben oder der Gang zu Polizei.
Niemand will das.

Dies unabhängig davon, ob es ein Flugverbot gibt oder so wie oben nur die Höhenbegrenzung.

Danke für Eure Rücksichtnahme.

Liebe Grüsse
Peter

5 Like

Was soll diese “Drohnenvorfalls-Meldeseite” bezwcken?

Abgesehen davon denke ich nicht das die “Problempiloten” in diesem Forum sind. Oft sind es nichtsahnende Bürger (aus Erfahrung meist sogar eher ältere) die sich im Mediamarkt eine Mavic gekauft haben und diese vom Sitzplatz aus starten um probezufliegen. Oft heisst es dann einfach “die Jungen” wären es dabei stimmt das überhaupt nicht.

Vielleicht gibt sie dem einen oder anderen Opfer von Drohnen-Fehlverhalten ein Ventil an dem man seine Frust los werden kann?

1 Like

Es ist so, wie Meerkat schreibt.

Zudem informiere ich in der Regel diese Leute individuell je nach Meldung über die dort gültigen Vorschriften. (Das geht natürlich nur, wenn sie auch eine Mailadresse hinterlassen.) Sodass sie sehen können, dass es z.B. keinerlei Flugverbot in dieser Region gibt.
Daraus sind zum Teil sehr nette und positive Korrespondenzen entstanden.

Im Übrigen ist vielleicht aufgefallen, dass es auch eine Seite gibt, wo sich Drohnenpilotinnen und -piloten melden können. Auch hier stehe ich im Kontakt mit Betroffenen.
Mir selber wurde auf einer Alp, wo ich alle notwendigen Bewilligungen hatte, mit dem Abschuss der Drohne gedroht. Später erfahrener Grund: Der drohende Landwirt hat in der Nähe unerlaubterweise eine Scheune aufgestellt. Nun hatte er Angst, dass Bilder davon öffentlich werden…

Das hat mich für die zur Verfügungstellung dieser Seite für Drohnisten veranlasst.
Glücklicherweise kamen hier bisher nicht so viele Meldungen rein.

Wünsche Euch allen schöne und erfreuliche Flüge.

Peter