Heliport LSXW Würenlingen

Hat vielleicht jemand aktuelle Infos zum Heliport Würenlingen LSXW? Der Heliport ist nur 3km von mir entfernt, so das ich direkt bei mir oder Umgegend nicht fliegen darf. Laut Recherchen wurde die Lizenz für den Betreiber erst 2017 verlängert, obwohl er in Liquidation ist. Der Heliport existiert auch definitiv nicht mehr. Es handelte sich da lediglich um eine kleine Freifläche auf dem Betriebsgelände eines Bauunternehmens (Aarvia).
Auf Anfragen am BAZL erhielt ich keine Antwort und der ehemalige Betreiber (Rundflüge) ist auch nicht mehr erreichbar.

Hat vielleicht jemand eine konstruktive Idee, was ich da machen kann?

Gruss Ralf

Hallo Ralf, frag doch mal bei Aarvia und den Nachbarflughäfen nach. Vielleicht wird dieser Platz noch als Notlandeplatz in den Büchern geführt? Das Resultat interessiert mich, damit ich es in der Nachschlagliste (zu unterst) nachtragen kann. Grüsse Peter

Hallo Peter. Hab gerade noch einmal mit den Zuständigen bei Aarvia telefoniert. Es ist wohl so, das die Betriebslizens 2017 verlängert wurde. Es finden von dort keine Rundflüge mehr statt. Der Landeplatz steht auch nicht direkt zu Verfügung und ist mit Baumaterial verstellt.
Die Lizens läuft jetzt wohl direkt auf Aarvia als Heliport für Sondertransporte und Landeplatz bei Montagen. In den letzten 3 Jahren ist dort jedoch kein Heli gestartet oder gelandet und so wird es wohl auch bleiben…ist also nur Reserveplatz auf “Abruf”. Ist halt nur ärgerlich für mich denn es heisst ja im Umkehrschluss, das ich mir jedesmal ne Bewilligung holen muss, obwohl der Heliport praktisch ausser Betrieb ist.

Danke Ralf das werde ich so notieren. Das Gute ist, dass Deine Anfragen mit grosser Wahrscheinlichkeit ja bewilligt werden. Vielleicht kannst Du mit den zuständigen Leuten einen Deal machen, dass Du vor einem Start zur Sicherheit nur kurz anrufen musst. Auf diese Weise ist es nicht so kompliziert ist wie bei anderen Heliports, wo man nie weiss von wo und in welcher Höhe die Helis einfliegen. Viel Freude beim Fliegen und Grüsse Peter

Hier sind die Kontaktdaten zum Betreiber von LSXW:
https://www.tsis.ch/heli/heliport/wuerenlingen.php

Und hier die Kontaktdaten aller Heliports in der Schweiz (pdf, Quelle Skyguide):
ls_aga_0301_hel.pdf (297,2 KB)

Hallo Werni
…eben…2002…da ging da auch noch was. Die Tel.Nr. in der PDF geht auch nicht mehr. Jetzt ist es die Firma Aarvia und der Heliport ist ein Reservelandeplatz. Tel. Aarvia: 058 252 50 00

Hab heute mit der Firma Aarvia telefoniert. Freigaben können kurzfristig unter der Telefonnummer 058 252 50 00 angefragt werden.

Der Heliport ist derzeit nicht im Betrieb und es ist in nächster Zeit auch nicht geplant ihn wieder zu nutzen.
Die Bewilligung für den Heliport wurde, laut Aussage des Sekretariast von Aarvia, durch die Inhaber jedoch erst gerade verlängert. Somit ist derzeit keine Option beim BAZL die Sperrzone aufheben zu lassen.

Die Sekretärin mit der ich Kontakt habe, wird aber die Inhaber bei nächster Gelegenheit auf das Thema ansprechen und mal nachhaken was mit dem Heliport denn geplant sei.

Auskunft der äusserst freundlichen Aarvia-Sekretärin vom Freitag, 26. Juli 2019: Von diesem Heliport fliegt bis auf Weiteres niemand. Da ist alles zugestellt. Voraussichtlich auch nicht in den nächsten zwei bis drei Monaten. Eine explizite Freigabe vor jedem Flug sei daher nicht nötig.

Ob diese telefonische und damit undokumentierte Aussage im Streitfall rechtlich wohl verhebt? Wie würdet Ihr vorgehen?

Nein, tut es nicht! Massgebend für die Sperrzone um eine Landestelle ist, ob diese als aktiver Flugplatz gilt, oder nicht. Flugplätze werden im Sachplan der Infrastruktur der Luftfahrtz (SIL) definiert. Nur dieser ist massgebend. LSXW ist dort zurzeit (22.4.2020) als aktiver Flugplatz eingetragen, entsprechend besteht eine Sperrzone. Hier als Vergleich das Flugfeld Hasenstrick, das tatsächlich geschlossen ist.

Schönen Nachmittag (o;

Ich bin gerade am Durchlesen von RIchtlinien des BAZL sowie die Änderungen für 2021, bevor ich mir eine Mavic Mini zulege als Anfänger…das Wetter ist ja passend dazu (o;

Da ich ebenfalls in der Nähe dieses Heli Landeaplatzes wohne nun meine Frage betreffend DJI:

Ist es überhaupt möglich, eine Mavic Mini bei mir zuhause auf der Wiese zu starten oder blockt DJI diese Zone?

So weit ich das verstanden habe, ist ein Betrieb der Drohne unter 250g auf Sicht und kleiner Höhe generell erlaubt…

danke im voraus und
grüsse aus endingen

richard

Ich kann dir zurzeit nur dringend davon abraten auch nur einen Rappen in eine neue Drohne zu investieren. Warte besser bis 2021 und kauf dir dann eine Drohne, die nach den neuen Vorschriften homologiert ist. Drohnen, die nicht nach den neuen Vorschriften homologiert sind (z.B alle aktuellen DJI Modelle), dürfen ab Januar 2021 nur noch massiv eingeschränkt verwendet werden.

Weitere Informationen dazu gibt es in diesem Dokument des Bazl: https://www.bazl.admin.ch/dam/bazl/de/dokumente/Gut_zu_wissen/Drohnen_und_Flugmodelle/faq_neue_drohnenregulierung_2020.pdf.download.pdf/FAQ%20neue%20Drohnenregulierung%202020.pdf

Hallo Stoepsel

Hmm…ich dachte die Mavic Mini würde mit den 249g die neuen Anforderungen bereits erfüllen…
Ist denn da noch etwas ausser dem Gewicht, was ab 2021 nicht mehr konform ist?

Aber meine Frage war eher, ob die Mini ebenfalls die Sperrzone eingebaut hat, obwohl vom Gewicht her das nicht erfordlerich wäre,…

Schau mal das Dokument an, dass ich im ersten Beitrag noch verlinkt habe.

Damit für eine Drohen die neuen Vorschriften gelten (sie also in die Klasse A1, A2 oder A3 fällt), muss diese:

  1. ein CE-Siegel haben, und
  2. eine Klassenmarkierung gemäss neuer Verordnung (Homologation).

Die Mavic Mini (sowie vermutlich nahezu alle zurzeit erhältlichen Drohnen) haben zwar ein CE-Siegel, aber keine Klassenmarkierung. Für solche Drohnen gibt es eine Übergangsregelung (Bestandesschutz) bis Ende 2022. Ab Januar 2021 bis Ende 2022 gelten für Drohenn ohne CE-Siegel oder/ und Klassenmarkierung massive Einschränkungen im Betrieb (siehe hierzu das verlinkte Dokument). Ab 2023 ist der Betrieb solcher Drohnen vermutlich ganz untersagt.

Dementsprechend würde ich zurzeit keine neue Drohne mehr kaufen! Und ja, das DJI-Geofence System ist bei allen Drohnen von DJI aktiv. DJI interessiert sich wenig für unsere lokalen Vorschriften.

Es gibt noch Artikel 20:

UAS-Arten im Sinne des Beschlusses Nr. 768/2008/EG des Europäischen Parlaments und des Rates (9), die der Delegierten Verordnung (EU) 2019/945 nicht genügen und die nicht privat hergestellt sind, dürfen unter den folgenden Bedingungen weiter betrieben werden, sofern sie vor dem 1. Juli 2022 in Verkehr gebracht wurden:

a) in Unterkategorie A1 nach Teil A des Anhangs, sofern das unbemannte Luftfahrzeug, einschließlich Nutzlast, eine höchstzulässige Startmasse von weniger als 250 g hat;

Eine Drohne mit <250gr bis 1.7.2022 in Verkehr gebracht „rutscht“ somit durch.

Alle anderen Drohnen ohne CE / Klassierung landen in A3 und sind nur in 150m Distanz zu Wohn-, Gewerbe-, Industrie- und Erholungszonen zu fliegen sowie keine unbeteiligten Personen zu überfliegen.
Ich bin immer noch der Meinung, dass dies in der CH einem defacto Grouding gleichkommt. Ich finde es recht sonderbar, dass hier nicht heftiger darüber diskutiert wird auch von Seite Verband - Stichwort Besitzstandswahrung. Die Modellflieger haben viel heftiger und effizienter Reagiert. Schade.

Hallo
Ich bin vor zwei Wochen mit der DJI P4 Multispec dort geflogen (inkl. Bewilligungsanfrage). Um starten zu können musste ich keine Sperrzone freischalten. Da ich keine Mini habe kann dir nicht mit Sicherheit sagen, dass keine Freischaltung benötigt wird, vermute jedoch dass es klappen müsste. (Siehe auch hier: https://www.dji.com/ch/flysafe/geo-map ) DJI wendet je nach Drohnentyp unterschiedliche Verbotszonen an.

Hall Jonas

Danke für den Hinweis :slight_smile:

Werde es bald ausprobieren können, meine Mavic Mini ist heute angekommen (o;
Die ist hauptsächlich zum Lernen gedacht und dann für Innenaufnahmen.

Die Karte von DJI kenne ich bereits…sieht nicht geblockt aus…

Nachtrag: Gerade schnell getestet, um das Dach auf unserem Haus zu kontrollieren…ob da noch irgendwelche vermisste Spielsachen liegen (o;

Lief einwandfrei…