Heliport LSXH Holziken

Hab jetzt schon mehrfach versucht dort eine Flugbewilligung innerhalb des
5 Km Kreises einzuholen… nur leider erreiche ich dort niemanden. Ist dieser Heliport überhaupt noch in Betrieb?

Ja, das ist er zumindest noch auf dem Papier. Bist du dir bei einer Anlage nicht sicher, ob sie noch in Betrieb ist, schaust du am besten im Sachplan der Infrastruktur der Luftfahrt (SIL) nach. Dort ist LSXH zurzeit (08.02.21) als bestehende und aktive Anlage bezeichnet. Das heisst, es besteht nach wie vor eine Flugverbotszone um den Heliport und eine Bewilligung ist für Drohnen erforderlich. Ein Beispiel für eine geschlossene und inaktive Anage, d .h. ohne Flugverbotszone für Drohnen, wäre das Flugfeld Hasenstrick. Wenn der Betreiber des Heliports nicht antwortet dann ist das schade, aber fliegen darf man dann leider trotzdem nicht. Allenfalls könntest du dich ja mal beim Bazl wegen dieser Angelegenheit melden.

Hinweis: Im Forum gibt es hier noch eine Diskussion zu einem änhlich gelagerten Fall.

Scheinbar wohnst Du dort in der Nähe… geh doch einfach mal persönlich vorbei.
oder besorg dir eine Drohne unter 500g
oder ruf bei einem von denen an, da werden Sie sicher geholfen…
https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=heliport+holziken

Hallo daro65, der Inhaber des Heliports heisst Lukas Fischer, seine Mobile Nr.079 402 1971. Ich war schon ein paar mal bei ihm für Flugbewilligungen, ist aber schon über 1 Jahr her. Hat eigentlich immer geklappt, hat aber jeweils etwas gekostet. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Danke für eure Antworten
dann werd ichs das nächste mal über die Mobile Nummer versuchen…
@ chrini, was hat denn so eine Bewilligung jeweils gekostet?
Gruss daro65

Hallo daro65
Wenn ich mich recht erinnere waren es zuletzt 50.-. Herr Fischer macht einen Unterschied zwischen privat und gewerblich. Wie er mir mal erzählt hat, bekommt er recht viele Anfragen für Bewilligungen. Mein Vorschlag ist, gehe das erste mal zu ihm ins Büro, das ist im Heliport selber, so sieht er mit wem er es zu tun hat. Habe ich (70 Jahre alt) auch so gemacht und es hat sich gelohnt.
Gruss, chrini

Hat er dir auch schon erklärt wie er diese Kosten berechnet, versteuert oder ausweist? Diese sind nähmlich so in der Form NICHT zulässig. Sein Vorgehen ist auch bei mehreren Behörden gemeldet und bekannt.

Hoppla, 50 Stutz für eine Bewilligung… ich fliege oft im 5km Kreis vom Heliport Pfaffnau und dort hab ich für eine Bewilligung noch nie was bezahlen müssen. Ich gebe dort Position, Flughöhe, Zeitfenster so wie meine Handynummer an ,und gut ist…dort herrscht sicher regerer Flugverkehr als beim Heliport Holziken

Weshalb ist das nicht zulässig?
Der Flugplatz Sitterdorf verlangt beispielsweise auch 50.- (privat) resp. 100.- (kommerziell) für eine Bewilligung. Quelle: https://www.erlebnisflugplatz.ch/deu/drohnen_42639.shtml

Hallo Patrick
In Sitterdorf ist spätestens beim Ausfüllen des Formulars klar was es kostet. In Holziken werden die Preise nach Tagesform gemacht. Da werden für Kommerzielle auch schon einmal 200.- in Rechnung gestellt, bei Privaten varieren die Preise auch. Da macht es schon einen Unterschied ob du Bar zahlst, oder eine Rechnung möchtest… nähmlich bei einer Rechnung wird auch noch die MwSt. fällig, bei Barzahlung nicht… ein Schelm, wer böses denkt…