Fragen aus der UNO Prüfung

Wer kann mir diese fragen beantworten, welche bei der Prüfung gestellt werden:

  1. Wer gibt vor, welche Punkte auf der Preflight-Checkliste steht?

  2. Wo finde ich eine Preflight-Checkliste auf deutsch?

Ich danke euch für eure Rückmeldungen

Punkte auf der PreFlight CL kommen vom Hersteller des UAV und werden ergänzt vom Betreiber/Halter. Dabei sprechen wir von der UAV-Checkliste, nicht von der Flugplanung, da kommen andere Punkte zum Zug!
Eine bzw. mehrere Beispiel- Checklisten, darunter auch eine PreFlight Checkliste findest Du zum Beispiel in meinem Script Checklisten von EaglesEye.
Script 70 Checklisten
Ausserdem haben diverse Schüler von mir eigene Checklisten kreiert.
Melde Dich doch einfach bei mir, ich kann Dir sicher dabei helfen, Deine Eigene zusammenzustellen.

Allzeit guten Flug
Wolf

Brunelli, denkst Du, Fragestellungen wie diejenigen, welche wespiontour gestellt hat, werden mit den neuen Regeln ändern? Ich glaube kaum und kann deshalb Deinen Beitrag dazu nicht nachvollziehen. Gewünscht waren fachliche Antworten, keine Meinungen zu Sinn oder Unsinn der Prüfung. Und seien wir froh, dass es Piloten gibt, welche sich freiwillig ausbilden und testen lassen.

Für die Uno-Prüfung lernst Du vielleicht 20-30% Regeln und Gesetze, wobei vielleicht ein Teil davon ändern wird. Bei der DUE sind es sogar nur etwa 5-höchstens 10%! Alles andere wird Bestand haben und nach wie vor Gültig bleiben!

Lies einmal die aktualisierten Sillabi ( SVZD Syllabus), der Lerninhalt ist, so finde ich, sehr breit gefächert und ich behaupte JEDER Drohnenpilot kann nur profitieren, wenn er sein Wissen von Zeit zu Zeit überprüft.

In diesem Sinne: „Stay always on the learning path!“
Wolf

2 Like

Was Brunello wohl meint ist, dass diese Lizenzen gegenüber der Online-Pflichtprüfung die bis dahin kommt rechtlich keine Relevanz hat. Die hatte sie eigentlich auch nie, da mehr eine inoffizielle Kreation als zusätzlicher Geschäftszweig. Nicht falsch verstehen, Wissens-Coaching ist grundsätzlich etwas Gutes im Interesse der Sache, aber ich hätte das nie mit Lizenzen gemacht, da die zu fest an eine Vorgabe des Gesetzgebers erinnern.
Vielleicht ein blödes Beispiel aber das wäre wie wenn ein Fahrradhändler eine Velofahrprüfung anbieten würde. Vielleicht lern ich dann von ihm sogar noch Berechnungen zum Reifenabrieb. Aber letztendlich würde so ein Thema der Gesetzgeber gar nicht voraussetzen und befähigt mich auch nicht mehr oder weniger dazu mit einem Velo zu fahren.

Das muss aber natürlich nicht heissen, dass das vermittelte Wissen sich nicht in einigen bis vielen Punkten ähneln wird, da es sich ja ums selbe Thema dreht.

Das zu lösende Problem wird beim BAZL wohl auch nach 2021 bestehen, dass jene Drohnen-Flieger die das eigentliche Sicherheitsrisiko darstellen sich auch weiterhin nicht um Vorgaben kümmern und auch nicht effizient kontrolliert werden können. Ausgebremst werden nur all die, die sich korrekt im Luftraum bewegen möchten.

Gruss Adrian

1 Like

Hallo Wolf,
vielen dank für deine kompetente Rückmeldung. Ich werde gerne auf der Beispiel Seite danach schauen, wo du mir angegeben hast.

Hallo Brunello633, meine Frage war nicht ob es Sinn macht oder nicht, ich denke ich bin genügend alt um dies selber zu entscheiden.
Ich bin auch der Meinung wie Wolf, einen Schaden davon nimmt niemand ob er die Prüfung Uno jetzt macht oder nicht.
Ich danke allen die einen Sinnvollen Beitrag zu meiner Frage dazu getan haben.
Danke
wespiontour

1 Like