Drohnenlandeplatz am Gebäude bauen

Liebes Drohnenforum

Es wurde geraten auf diesem Wege an weitere Infos zu gelangen zu folgendem Gedankenexperiment.

Ich möchte mich gewappnet fühlen, wenn ein gewerblicher Transport von Gütern mit Drohnen zum Alltag werden könnte und für gewillte Kunden die baulichen Massnahmen für einen Drohnenlandeplatz anbieten.

Vorausschauend suche ich Informationen, was bei einer allfälligen Umsetzung berücksichtigt werden muss und/oder ob dies überhaupt ein mögliches Szenario sein kann.

Ob dies das richtige Thema, innerhalb des Forums, ist darf bezweifelt werden und Entschuldigung falls es so ist.

Explizit handelt es sich um ein innerstädtisches Gebäude, welches fünf Etagen besitzt.

Die vierte Etage bietet einen begehbaren Terassenbereich an, welcher etwa 2x5m gross ist, nach oben offen und auf der Innenhofseite liegt.

Es wurde die Vorstellung geäussert, dass eine Drohne dort landen/starten und ent- bzw. beladen werden könnte.

Auf dass jemand sein Wissen oder Erfahrungen zu dem Anliegen, teilen möchte freue ich mich und auch weitere Meinungen sind herzlich willkommen.

Freundliche Grüsse

Adrian

1 Like

Werter Adrian

So wie ich Deine Frage verstehe geht es konkret um einen Standort Hofseitig in einer Immobilie.

Es gibt ein paar Fragen denen Du nachgehen kannst und so kommst Du dann mehr in die Tiefe und zur Antwort:

  • Darf man mit Drohnen Transporte machen? Und wenn ja unter welchen Bedingungen?
  • Was soll transportiert werden (können)?
  • Darf an dem Ort wo dieses Projekt angedacht ist überhaupt geflogen werden (BAZL und andere Vorschriften)?
  • Kannst Du mit der tendenziell eher grösseren Drohne die es da brauchen wird, nach den neuen Vorschriften ab 1.1.2021 fliegen? (Abstände, direkte Sicht, Prüfung, Gerät, Überfliegen von Menschen und Weiteres)
  • Soll ohne Sichtkontakt geflogen werden können?
  • Soll nur innerhalb der Immobilie z.B. von unten auf das Dach geflogen werden oder willst Du von da an einen anderen Ort im Dorf oder gar weiter fliegen?
  • Was bedeutet bauliche Massnahmen? Was soll denn gebaut werden?

Soviel mal einfach spontan und ohne Vollständigkeit. Es gibt im Verband hervorragende Kenner und Wissende. Vielleicht haben sie Dich schon direkt kontaktiert…

Grüsse

Peter

Hallo Quack
Hallo Peter

Peter: Deine Einwände sind gut, waren aber nicht die Frage.

Quack:

  1. 2x5 Meter etwas zu klein, da die Drohne über der Kante starke Turbulenzen erfahren wird. Dies könnte man aber evtl. erweitern. Da würde ich Quick & Dirty simulieren.
  2. Man müsste das Objekt begehen. Die Ränder der Plattform sind strömungstechnisch zu bewerten und die Kanten sind baulich „abgesetzt“ zu gestalten.
  3. Innenhof eher ungünstig, aufgrund der Verbindungen und Strömungen.
  4. Und die fünfte Etage ? Maisonette OG der 4. ?

Das müsste man Anschauen.

Gruss D. Peter