Drohnenbeitrag im 10vor10

1 Like

Natürlich zeigt das SRF einmal mehr nur die negativen Seiten. Mich nähme es wunder wie viele der Befragten Personen nichts gegen Drohnen hatten. Es entsteht ein völlig verzerrtes Bild aufgrund bewusster Drohnen-Hetz-Bericherstattung des SRF. Ich war erst vor einigen Wochen zum Wandern und Drohnenfliegen im Alpstein. Viele Wanderer haben mich auf das Drohnenfliegen angesprochen. Dies aber aus reinen neugier und nicht weil es diese gestört hätte. Viele fandes es faszinierend und konntes es verstehen. Lediglich eine überaschenderweise jüngere Person beschwerte sich.

Mir ist klar das nicht alle Freude daran haben. Deswegen fliege ich an den einzelnen Spots auch nur sehr kurz. Oft warte ich sogar 15min bis keine Wanderer mehr da sind und ich sicher niemanden störe. Gestartet wird wenn doch mal Personen in der Nähe sind genug weit weg und die Personen nicht zu “belästigen”.

Zum Thema Drohnen und Gleitschirm kommt mir nur diese Video in den Sinn: https://www.youtube.com/watch?v=dB6z-di2uJ0

Hier mein Video vom Wanderausflug: https://www.youtube.com/watch?v=KbE0UDXC0wc
Kann mir gut vorstellen das es hier ein paar “Daumenruntertypen” gibt. Wenn ihr es nötigt habt, bitte nur zu…

Na ja…auf Sicht geflogen ist das ja wohl nicht…

Wie willst du das beurteilen? Du weisst ja nicht wie oft ich den Sport gewechselt habe. Du weist nicht wie weit die Distanzen wirklich waren.

Brille?

Und jetzt? Für etwas hat man eine super Frau als Spotter. Sie macht das wirklich sehr gut. Sie warnt mich wenn sie (aus ihrem Blickwinkel) das Gefühl hat es könnte etwas heikel werden, sie informiert mich über herannahende Personen, über Vögel die sich in der Nähe befinden oder wenn ich Gefahr laufen könnte in einen Funkschatten zu geraten. Die Flugdistanz betrug nie meh als max. 400m.

Kann sie in die Steuerung eingreifen?

Ihr seid hier etwas Off-Topic. Wollt Ihr das nicht per PM oder in einem separaten Thread weiterspinnen?