Beinahe Absturz Mavic Pro Platinum Was ist hier passiert?

Hallo liebe Comunity
Letzten Sonntag bin ich ganz normal mit meiner Mavic Pro Platinum über einen Hügel geflogen in etwa 190 Meter Höhe, weit und breit war kein Hindernis und dann sah es plötzlich auf der Übetragung so aus, als würde die Drohne abstürzen. Seht euch bitte dafür das Video an: https://www.youtube.com/watch?v=a25g_mr6SXA&feature=youtu.be
Die Verbindung ist dann abgebrochen und nach 3 Sekunden wurde diese aber wieder aktiv und die Drohne hat sich zum Glück noch in der Luft befunden, so als wäre nie was passiert. Als ich sie zurück geholt habe hatte sie keine Spur von einem Kratzer. Nun Frage ich mich was hier passiert ist. Noch ein paar Zusatzinfos: Während dem Flug hat mir ständig jemand probiert anzurufen, habe aber nie abgenommen. Ich weiss nicht ob so etwas die Übertragung stören könnte. Zusätzlich habe ich beim Retour Flug einen Raubvogel bemerkt der sehr nahe immer wieder an die Drohne ran geflogen ist. Da die Drohne aber keine Kollisionsspuren aufwies, kann ich mir nicht vorstellen, das ein Vogel in sie hinein geflogen ist.
Für Inputs was hier passiert ist wäre ich euch sehr dankbar.
Viele Grüsse Tricky

Hoi Tricky
Konntest du an dieser Stelle die Position/Lage der Drohne sehen, oder hast du diese „Schwenker“ nur auf dem Display gesehen? Aufgrund der sehr ruckartigen und schnellen Bewegung tippe ich spontan auf ein Gimbal-Problem. Das heisst, die Drohne war permanent stabil in der Luft, aber das Gimbal hat einen Hüpfer gemacht.

Hi
Was passiert ist kann ich dir so nicht sagen, aber zu deiner Frage betreffend kann dies stören wenn jemand
anruft ? Ja kann es ! Deshalb sollte man oder wird geraten immer im Flugmodus zu fliegen.

1 Like

Hallo Swissair01
Vielen Dank für deine Antwort. Auf den Gimbal Hüpfer wäre ich gar nie gekommen erscheint mir aber logisch. Ich konnte die Drohne am Himmel nur noch als kleiner Punkt sehen und als der Fehler passierte habe ich mich auf den Bildschirm vertieft anstatt auf Drohne ihn der Luft selbst. Hättest du noch eine Idee wie so ein Gimbal Hüpfer entstehen kann? Bei meiner Mavic habe ich die Gimbal Neigung Richtung 30 Grad gegen Himmel deaktiviert und auf dem Video in der letzten Sekunde sieht man aber das sich das Gimbal dennoch so geneigt haben könnte.

Hi BigBlue24 Vielen Dank für den Tip. Werde ich in der Zukunft einhalten.

Das war zu 99.999% das Gimbal. Das Gimbal vom Mavic 1 ist sehr empfindlich, es reicht meiner Meinung nach sogar je nach dem nur etwas Wind aus um solche “Fehler” auszulösen.
Ein Anruf kann dem Flug selber eigentlich nichts anhaben, denn dein Smartphone ist nur Display und nicht “Controller” oder so - du kannst au ohne Smartphone fliegen.
Da gängige LTE/UMTS/GSM Frequnzen nicht im 2.4Ghz Band liegen ist auch eine Funkstörung praktisch ausgeschlossen - in so einem Fall würde aber eh ein RTH oder Schweben an Ort und Stelle eingeleitet werden, Digitale Signale können keine Fehlsteuerungen verursachen, dies war nur zu analoger Zeit möglich.

Beim Mavic Air bzw. Spark hingegen kann es sich lohnen das Smartphone in den Flugmodus zu schalten, da das Handy dank Bluetooth und Wlan das Band selber “Stört”, aber auch hier: Mobilfunk eigentlich nicht…

Mein Tipp wäre eher, in Höhen fliegen, in welchem die Fluglage erkennbar ist und sich tiefer mit der Technik auseinandersetzen

Edit: Ich hab sogar schon x Fach mit der RC am Ohr Telefoniert, das klappt Problemlos, gleichzeitig Fleigen ist dann natürlich schwierig, aber Schweben oder automatisierte Flüge gehen ohne Probleme…

Also auf Deinem Film sieht das nicht sehr dramatisch aus. Wohl tatsächlich eine Gimbalstörung.
Der Raubvogel war vermutlich ein junger Milan. Die sind sehr empfindlich, wenn man in ihr Revier reinfliegt und greifen schon mal an. Meine Mavic wurde auch schon angegriffen. Es sah auf dem Bildschirm aus wie ein trudelnd, unkontrollierter Absturz. Hat sie wohl von unten gepackt und auf “das Auge” eingehackt. Habe ich leider nicht gefilmt. Aber auf Film habe ich einige Scheinangriffe von vorne. Wie gesagt, das sieht dan heftiger aus.

Sieh dir doch einfach die Flugdaten im Log an. Dann siehst du ganz genau was es war.

Da gängige LTE/UMTS/GSM Frequnzen nicht im 2.4Ghz Band liegen ist auch eine Funkstörung praktisch ausgeschlossen

Dem würde ich widersprechen. GSM/UMTS/LTE Frequenzen liegen auch nicht im hörbaren Bereich trotzdem hört man was, wenn man das Gerät neben ein Radio legt. Auch stören Telefone z.b. Herzschrittmacher u.ä. zum Beispiel durch Oberwellen.

Du hörst nur GSM im UKW Band und das auch nur wegen der Modulation. Stell dir mal vor LTE würde WLan stören. Da gäbe es niemals eine Freugabe vom BAKOM.
Ein Mavic Signal zu stören ist schon ziemlich schwierig, vor allem auf diese kleine Distanz…

“Freugabe” ist ein guter Freudscher Versprecher (Verschreiber) für 5G ,:wink: